Wer zahlt für unsere Suche nach den billigsten Angeboten? 1


Auf Wanderschaft bei Amazon – leihweise

Ich will jetzt nichts mehr hören von wegen Menschen! Ich zähle in Bussen!“ Diese Sätze waren mehr als einprägsam für mich. Rückwirkend betrachtet war die Löschung meines Kundenkontos beim größten Onlineanbieter Amazon eine mehr als gute Entscheidung. Oder etwa nicht angesichts solcher Aussagen, Bilder und Sätze, wie in der ARD-Reportage „Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon“ 30 Minuten lang zu sehen?

“Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon.” Die ARD-Reportage deckt auf, was sich hinter der Fassade von Amazon.de verbirgt und wer dafür zahlt, dass die schöne neue Warenwelt des Internethändlers so billig zu haben ist.

„Die Reportage deckt auf, was sich hinter der Fassade von Amazon.de verbirgt und wer dafür zahlt, dass die schöne neue Warenwelt des Internethändlers so billig zu haben ist.

Doch wird durch 30 Minuten Eindringlichkeit die Fassade von Amazon bröckeln? Nein, solange alle bei diesem billigen Spiel mitmachen. Wir opfern eine halbe Stunde unserer kostbaren Zeit, bedauern, was leider nicht zu ändern ist. Doch ist wirklich nichts zu ändern? Ich kaufe mittlerweile bei anderen Anbietern. Ob die besser sind, lässt sich selbstverständlich nicht immer sagen. Doch viel schlechter geht’s wahrscheinlich sowieso nicht mehr.

Die bekommen so wenig Geld, die betteln teilweise in der Kantine für einen Kaffee.“ Nein, wir sprechen nicht von Menschen in Bangladesh, Lateinamerika oder Afrika. Wir sprechen von ArbeiterInnen, welche in Deutschland einer Beschäftigung zum Wohle unser aller Sucht nach den günstigsten Preisen nachgehen.

Und Sie werden im Laufe dieser Dokumentation ein paar freundliche Herren des hauseigenen Sicherheitsdienstes von Amazon kennenlernen. Nicht persönlich, doch das ist vielleicht auch besser so. Möglicherweise kennen Sie die in der rechten Szene sehr beliebte Modemarke Thor Steinar, über die ich selbst unter „Operation Blitzkrieg oder Shoppen zur RECHTEN Zeit“ schon das eine oder andere Wort verloren habe. Aber es ist schon irgendwie seltsam, dass sich Amazon, die selbst aufgrund dieser modischen Nähe zur rechten Szene Thor Steinar Artikel im Jahr 2009 aus ihrem Sortiment verbannt haben, sich ausgerechnet vo solch eloquentem und auf zwischenmenschlich allerhöchstem Niveau befindlichen Personal „betreuen“ lässt.

Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon“ zeigt in komprimierter Form, was wir eigentlich alle schon lange wissen, aber irgendwie auch gar nicht wissen möchten. Denn Amazon ist praktisch, spart Zeit und vor allem ist es billig, dort seine Gelüste zu befriedigen.

 


Über Paul Boegle

Bio Natur - Der Weblog, warum dieser Blog und warum gerade ich ? Ich gehöre mittlerweile einer Generation an, welche einerseits noch ohne Internet ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, andererseits aber auch durch berufliche Notwendigkeit, das Interesse am Medium Internet und nicht zuletzt durch die Kinder aktiv das www nutze. Ist das nun gut oder schlecht ? Wie so vieles im Leben ist auch das Internet ein zweischneidiges Schwert. Ich denke oft mit Wehmut an eben diese lang zurückliegende Zeit, als Kinder noch mit Fußballspielen oder Indianer und Cowboy ihre Freizeit verbrachten. Viele meiner Generation halten diese Art von Freizeitbeschäftigung als wesentlich sinnvoller, da sie für die Förderung sozialer Kontakte als auch für die Gesundheit, man denke nur an Übergewicht oder die zunehmende Isolation der heutigen Jugend, doch wesentlich förderlicher sind als der tagtägliche Gebrauch des Mediums Internet. Andererseits sehe ich aber auch die Notwendigkeit, daß viele Themen wie eben auch das Gebiet Bio und Natur eine wesentlich größere Resonanz und Verbreitung durch die globale Verlinkung erfahren. Informationen können per Klick abgerufen und Wissenswertes kann von zuhause aus recherchiert werden. Ein weiterer Vorteil für jeden Webmaster ist dementsprechend auch die Möglichkeit, eigene Webseitenprojekte, in diesem Fall http://www.bio-natur.at, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kommentar erstellen