Weniger Ressourcenverschwendung kommt in Mode 1


Habt ihr Style? Aus Alt mach Altes mit Stil

Nachdem ich nun meine Grippe einigermaßen überwunden habe, machen wir für den Anfang, sozusagen zum bloggenden Auflockern, einen auf Jung. Nun ja, eigentlich mache nicht ich dabei mit, sondern bin mehr das schmückende Beiwerk, in dem ich darüber berichte und alle jene Menschen zum Mitmachen animieren möchte, welche a) zwischen 15 und 27 Jahre alt sind und b) ein bisschen stilsicherer in Sachen Mode sind, als ich zwischen 15 und 27 war und heutzutage, wo selbst die Summe aus 15 und 27 nicht Der gute Style. Weniger Konsum, mehr Style! Neu verwenden statt neu kaufen und viel Spaß dabei haben! Mach mit bei der Challenge und lade dein Foto mit deinem guten Style hoch!mehr reicht, um mein Alter zu bestimmen, noch immer bin. Was mich jetzt a) zu dem Schluss kommen lässt, dass ich, um beim Thema zu bleiben, schon ganz schön alt aus der Wäsche schaue und b) die Gewissheit habe, trotz alledem die wilden Jahre hinter mir gelassen habe, ohne dabei dauernd mit der Mode gegangen zu sein. Und, um c) all jene jungen Menschen unter 15 Jahren zum Weiterlesen zu bewegen: Das mit der Teilnahme erst ab 15 stimmt so auch nicht, dazu aber unten mehr. Und für all jene über 27, LehrerInnen dabei in besonderem Maße: Der Wettbewerb findet im Rahmen des Projektes REdUSE (SERI: REducing Resource Use for a Sustainable Europe oder REdUSE: Über das Projekt) statt.  

Gut! Was wäre noch wichtig, um bei „Der gute Style“ mitzumachen? Da das Ganze von Global 2000 initiiert wird und dies nun einmal eine österreichische Umweltschutzorganisation ist, wäre es natürlich nicht schlecht, wenn ihr euren Wohnsitz auch in unserem schönen Lande hättet. Und ihr solltet bis zum 24. Juni 2012 mit euremj Style fertig werden. Ihr wisst schon, Einsendeschluss und solche Dinge. Aber mehr braucht es jetzt wirklich nicht mehr, damit die Fetzen fliegen. Oder doch? Klar: Kreativität und alte Klamotten, denen ihr neues Leben einhaucht. Denn da die Challenge unter dem Motto „Style kann man sich nicht kaufen“ steht, trägt zum möglichen Gewinn nur bei, was schon getragen wurde. Weshalb?

Der Hintergrund: Bei der Produktion eines Baumwollshirts werden 2700 Liter Wasser (real und virtuell) verbraucht, bei einem Paar Lederschuhe sind es bereits 8000 Liter. Alleine schon diese Tatsache sollte zu Denken geben: Ist es wirklich nötig, dass wir noch ein neues Shirt kaufen, wenn wir viele voll funktionsfähige Shirts im Kasten haben, die durch Umstyling topmodern sind? (Der gute Style: Mehr Stil – weniger Ressourcen)

Ihr seht, Lifestyle kostet nicht nur eigenes oder Mamas/Papas Geld, sondern schadet auch ganz anderen Bewohnern dieses schönen Planeten. Und deshalb macht weniger Konsum einfach mehr Sinn. Und noch etwas sollte euch zu denken geben. All jene, welche für euch, aber natürlich auch für mich, Tag für Tag diese ganze Sch…e zusammennähen, schneidern, bügeln, waschen und was auch immer sonst tun müssen, tun dies meist in Entwicklungsländern. Habe ich zwar schon desöfteren darüber berichtet (z.B. unter „Zara: Schmutzige Wäsche und saubere Gewinne„), doch denkt beim nächsten Mal vielleicht daran, wenn ihr euch wieder einen neuen Fetzen kaufen wollt. Unser Einkaufsvergnügen beruht leider auf der Tatsache, dass andere Menschen (und diese sind oftmals noch keine 15 Jahre alt) unter menschenunwürdigen Bedingungen diese Güter produzieren und für wenige Cent schuften müssen.

Deshalb möchte euch Global 2000 zum Umdenken bewegen. Cool ist nicht, wer die neueste oder teuerste Mode trägt, sondern diejenigen, welche wissen, dass Recycling Nachhaltigkeit und damit Schonung unserer Ressourcen bedeutet. Denn das ist wirklich cool. Ihr wisst schon, Klimaerwärmung und so ist überhaupt nicht cool.

 

Wir suchen den guten Style

Die Rohstoffe auf unserem Planeten sind ernsthaft bedroht, übernutzt zu werden. Zeit, unseren Lifestyle darauf einzustellen. Der gute Style zeichnet sich Stell dein ressourcenschonendes Outfit zusammen! Mach ein modisches Foto davon und lade es hoch. Der/die GewinnerIn mit dem stilsichersten Outfit kann sich über Festivalkarten (Nova-Rock, Frequency, Urban Arts und Tomorrow-Festival), Preise von Bioshirts.at und Erlebnisgutscheine von Jollydays freuen.dadurch aus, dass er ressourcenschonend und modisch ist. Man muss nicht immer etwas Neues kaufen, um hip zu sein. Vieles lässt sich ganz einfach selbst neu gestalten. „Der gute Style“ ist ein Foto-Contest, bei dem du präsentierst, wie du mit weniger Konsum viel mehr Style beweist! Hauch den alten Klamotten neues Leben ein und mach mit beim Foto-Contest!

So, nun noch die Sache mit all jenen, welche noch nicht 15 Jahre alt sind. Natürlich könnt auch ihr mitmachen. Und die Preise fürs Mitmachen? Die könnt ihr euch jetzt unter dem Link „Welche Preise gibt es zu gewinnen“ selbst anschauen, bevor ihr dann zu Nadel, Schere und was auch immer ihr für euren ganz persönlichen Stil benötigt, greifen solltet.


Über Paul Boegle

Bio Natur - Der Weblog, warum dieser Blog und warum gerade ich ? Ich gehöre mittlerweile einer Generation an, welche einerseits noch ohne Internet ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, andererseits aber auch durch berufliche Notwendigkeit, das Interesse am Medium Internet und nicht zuletzt durch die Kinder aktiv das www nutze. Ist das nun gut oder schlecht ? Wie so vieles im Leben ist auch das Internet ein zweischneidiges Schwert. Ich denke oft mit Wehmut an eben diese lang zurückliegende Zeit, als Kinder noch mit Fußballspielen oder Indianer und Cowboy ihre Freizeit verbrachten. Viele meiner Generation halten diese Art von Freizeitbeschäftigung als wesentlich sinnvoller, da sie für die Förderung sozialer Kontakte als auch für die Gesundheit, man denke nur an Übergewicht oder die zunehmende Isolation der heutigen Jugend, doch wesentlich förderlicher sind als der tagtägliche Gebrauch des Mediums Internet. Andererseits sehe ich aber auch die Notwendigkeit, daß viele Themen wie eben auch das Gebiet Bio und Natur eine wesentlich größere Resonanz und Verbreitung durch die globale Verlinkung erfahren. Informationen können per Klick abgerufen und Wissenswertes kann von zuhause aus recherchiert werden. Ein weiterer Vorteil für jeden Webmaster ist dementsprechend auch die Möglichkeit, eigene Webseitenprojekte, in diesem Fall http://www.bio-natur.at, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kommentar erstellen