Veganz: Die Fleischtöpfe in Berlin bleiben zu


Der Spreeblick auf rein pflanzlicher Basis

Veganz Berlin - Wir lieben Leben. Vegan Vollsortiment-Supermarkt am Prenzlauer Berg in Berlin.Wenn ich als österreichischer Hauptstädter an das deutsche Pendant Berlin denke, weckt dies in erster Linie natürlich einmal touristische Floskeln à la „Berlin ist immer eine Reise wert„. Oder, wenn ich auch noch meine Lieblingsmetropole Rom ins Spiel bringen darf, lässt mich Juvenals „panem et circenses“ an jene Schlachtgesänge deutscher Fußballfans denken, welche sich alljährlich als GegnerInnen des Deutschen Pokalfinales vorab mit verbalen Intonationen im Sinne von „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“ auf das Unvermeidliche einstellen, ohne das Mögliche in Erwägung zu ziehen: Nach Berlin zu fahren, jedoch ohne die so wünschens- und begehrenswerte Trophäe des Pokaltriumphes wieder Richtung Heimat reisen zu müssen.

Nun gut, Fußball ist für mich weder Reizthema, Gegenstand für feinstimmliche Sangeskunst noch erklärtes Ziel für eine Reise in die deutsche Hauptstadt und vom touristischen Standpunkt aus gesehen bieten auch andere Länder andere schöne Töchter wie z.B. die lettische Hauptstadt Riga oder Portugals Perle Lissabon. Weshalb widme ich mich also gerade der ehemals geteilten Hauptstadt, welche heutzutage durch politische Uneinigkeit genauso glänzende Schatten wirft wie Wien, Rom oder sicherlich auch Riga, wenngleich Ausnahmen wie das mehrheitlich verabschiedete Ökostrom-Gesetz regelbestätigende Mechanismen manchmal außer Kraft setzt.

Ich mache es wie immer kurz. Sie wissen aus leidvoller Erfahrung: Wenn ich erst einmal diesen Satz mit leichter Feder niedergeschrieben habe, steht Ihnen zum wiederholtenDer erste europäische vegane Supermarkt mit Vollsortiment. Veganz in der Schivelbeiner Straße 34 am Prenzlauer Berg in Berlin. Male eine Tortur ins Haus. Nein, heute lasse ich meinen leergelaufenen und vollgeschriebenen Versprechen Taten folgen. Denn ich sehe, dass einige von Ihnen bereits mit leerem Magen und paralysierten Blicken den imaginären Kühlschrank mit all seinen unvorstellbaren Schätzen im laustarken Imperativ an die hungrige Seite beordern. Und so möchte ich Sie auch nicht länger auf gut Wienerisch „pflanzen“, was jetzt nichts mit grünen Daumen, Tätigkeiten im Erdreich oder sonstigen Dingen floraler Beschäftigungen zu tun hat, sondern ganz einfach soviel wie „zum Narren halten“ bedeutet. Aber in unserem Falle habe ich diesen Termini natürlich mit Bedacht gewählt, um Ihren Geschmack für das Pflanzliche zu wecken, was jetzt allerdings wieder wortwörtlich zu verstehen ist und deshalb auch ohne Dialektkontinuum über die Landesgrenzen hinaus Gültigkeit besitzt.

Kurz und gut! In Berlin gibt es den ersten europäischen Supermarkt mit rein veganem Vollsortiment. Am Prenzlauer Berg in der Schivelbeiner Straße laden 250 Quadratmeter ein, sich aus mehreren tausend bekannten und unbekannten Produkten die besten Leckerbissen aus den vegetarischen Fleischtöpfen fleischloser Ernährung herauszusuchen. Im Vegan Vollsortiment-Supermarkt mit dem Namen Veganz kommen sowohl all jene Menschen auf ihre Kosten, welche pflanzliche Ernährung als den gesünderen Weg betrachten als auch jene, welche z.B. aufgrund von Allergien eine Ernährungsumstellung aus gesundheitlichen Gründen vollzogen haben.

Und dass fleischlose Kost nichts mit Hasenfraß zu tun hat, wie so manche ZeitgenossInnen despektierlich von sich geben, beweist Veganz ganz und gar. Denn neben Obst, Gemüse, Salaten und Kräutern lockt der Supermarkt selbstverständlich auch mit jenen süßen Dingen des Alltags, welche im Fleischtopf sowieso fehl am Platz wären. Torten, Kuchen, Smoothies und Cupcakes warten von Montag bis Samstag und immer von 8 – 21 Uhr darauf, verköstigt zu werden.

So, und jetzt bleibt mir nur noch der obligatorische Zusatz und Schlusssatz: Dieser Artikel wurde von Paul Bögle aus freien Stücken geschrieben und beinhaltet weder eine Bezahlung noch andere geldwerte Vorteile von Veganz. Natürlich könnt ihr mir aus Berlin nach Wien ein Freßpaket schicken. Doch da sich deutsche und österreichische Post wohl ähnlich sind, lassen wir das lieber. Schließlich ist Berlin ja eine Reise wert, wie ich irgendwann einmal geschrieben habe.

Da selbstverständlich nicht alle Menschen in Berlin leben und wahrscheinlich nicht aufgrund von Veganz „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin“ lautstark skandieren oder mit vollen Mündern vor sich hin murmeln, bleibt mir dementsprechend noch der Hinweis, den Artikel „Vleischlos glücklich im Veganz – veganer Supermarkt Berlin“ ins virtuelle Gemüsefach zu legen. Schließlich haben auch andere deutsche, schweizerische und österreichische Anbieter schöne veganische Töchter und selbstverständlich auch fleischlose Söhne.


Über Paul Boegle

Bio Natur - Der Weblog, warum dieser Blog und warum gerade ich ? Ich gehöre mittlerweile einer Generation an, welche einerseits noch ohne Internet ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, andererseits aber auch durch berufliche Notwendigkeit, das Interesse am Medium Internet und nicht zuletzt durch die Kinder aktiv das www nutze. Ist das nun gut oder schlecht ? Wie so vieles im Leben ist auch das Internet ein zweischneidiges Schwert. Ich denke oft mit Wehmut an eben diese lang zurückliegende Zeit, als Kinder noch mit Fußballspielen oder Indianer und Cowboy ihre Freizeit verbrachten. Viele meiner Generation halten diese Art von Freizeitbeschäftigung als wesentlich sinnvoller, da sie für die Förderung sozialer Kontakte als auch für die Gesundheit, man denke nur an Übergewicht oder die zunehmende Isolation der heutigen Jugend, doch wesentlich förderlicher sind als der tagtägliche Gebrauch des Mediums Internet. Andererseits sehe ich aber auch die Notwendigkeit, daß viele Themen wie eben auch das Gebiet Bio und Natur eine wesentlich größere Resonanz und Verbreitung durch die globale Verlinkung erfahren. Informationen können per Klick abgerufen und Wissenswertes kann von zuhause aus recherchiert werden. Ein weiterer Vorteil für jeden Webmaster ist dementsprechend auch die Möglichkeit, eigene Webseitenprojekte, in diesem Fall http://www.bio-natur.at, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kommentar erstellen