Nimm 2 von Storck: Nur für Erwachsene


Zum Brüllen komisch: Die verzweifelten Versuche eines Windbeutel-Kandidaten

Sie wissen ja, verehrte Leserschaft, dass die Abstimmung für die dreisteste Werbelüge in Form des „Goldenen Windbeutels“ noch bis zum 16.06.2011 läuft. D.h., wir VerbraucherInnen haben es in der Hand, jenen Konzern mit der unmöglichsten Form von Werbeversprechen zum absoluten No-Go-Unternehmen zu küren. Und deshalb sind alle aufgerufen, als Teil dieser Bewegung noch einmal richtig Bewegung in das Abstimmungsergebnis zu bringen. Denn scheinbar sind einige Damen und Herren wirklich darauf aus, die drohenden Negativschlagzeilen unbedingt für sich pachten zu wollen.

Ein erster Kandidat, eben jene in der Überschrift angeführte Firma Storck mit ihrem in aller Munde so bekannten Produkt „Nimm 2“, hat nun reagiert. Doch anders als gedacht. Deshalb ist das Video von Foodwatch eigentlich prädestiniert, aus dem Goldenen Windbeutel einen Goldenen Windelbeutel zu machen. Oder anders gesagt: „Willkommen in der Welt der Erwachsenen, liebe Kinder.“ Ich könnte es auch noch drastischer formulieren und kundtun, dass die Firma Storck auf uns sch…., was ich aber aus Gründen der Contenance nicht tue.

Sollten Sie also noch etwas Entscheidungshilfe bei Ihrer Wahl benötigen, möchte ich Ihnen dringend das Video von Foodwatch an das konsumentengeschädigte Herz legen. Diese drei Minuten Zeit sollten Sie sich nehmen. 


Über Paul Boegle

Bio Natur - Der Weblog, warum dieser Blog und warum gerade ich ? Ich gehöre mittlerweile einer Generation an, welche einerseits noch ohne Internet ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, andererseits aber auch durch berufliche Notwendigkeit, das Interesse am Medium Internet und nicht zuletzt durch die Kinder aktiv das www nutze. Ist das nun gut oder schlecht ? Wie so vieles im Leben ist auch das Internet ein zweischneidiges Schwert. Ich denke oft mit Wehmut an eben diese lang zurückliegende Zeit, als Kinder noch mit Fußballspielen oder Indianer und Cowboy ihre Freizeit verbrachten. Viele meiner Generation halten diese Art von Freizeitbeschäftigung als wesentlich sinnvoller, da sie für die Förderung sozialer Kontakte als auch für die Gesundheit, man denke nur an Übergewicht oder die zunehmende Isolation der heutigen Jugend, doch wesentlich förderlicher sind als der tagtägliche Gebrauch des Mediums Internet. Andererseits sehe ich aber auch die Notwendigkeit, daß viele Themen wie eben auch das Gebiet Bio und Natur eine wesentlich größere Resonanz und Verbreitung durch die globale Verlinkung erfahren. Informationen können per Klick abgerufen und Wissenswertes kann von zuhause aus recherchiert werden. Ein weiterer Vorteil für jeden Webmaster ist dementsprechend auch die Möglichkeit, eigene Webseitenprojekte, in diesem Fall http://www.bio-natur.at, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kommentar erstellen