Goodgoods öffnet ihre Pforten 1


Nachhaltigkeit in der Umweltstadt 2011 Hamburg

Noch einmal als kleine gedankliche Auffrischung zu meinem Artikel „Good goods auf der goodgoods vom August 2010. Es ist zwar noch kein Jahr schnell vorüber wie imDie Verbrauchermesse goodgoods zu Gast in Hamburg 2011. Falle des Goldenen Windbeutels, doch auch der Zeitraum 27.-29. Mai 2011 ist irgendwann vorbei. Eigentlich am 30. Mai, aber dies nur der Form halber. Und weil Nachhaltigkeit eben immer noch ein relativ stiefmütterliches, von mir aus auch stiefväterliches, Thema ist, müssen Messen wie besagte goodgoods eben zum wiederholten Male der Öffentlichkeit näher gebracht werden.

I:CO Award. Forschungspreis für innovative Ideen im Schuh- und Textilrecycling.Gespannt bin ich dabei besonders auf die Vergabe des Forschungspreises I:CO Award, welcher für die besten Recyclingkonzepte auf dem Sektor Schuhe und Textilien verliehen wird. Natürlich auch aus einem gewissen Eigeninteresse, da ich selbst unlängst ein Video über Boombuz 100% nature gedreht habe. Wer also am 27. Mai um 11:30 Uhr aus welchen Gründen auch immer zu Gast auf der goodgoods oder der Umweltstadt Hamburg ist, könnte vielleicht einen Blick riskieren. Wobei ich gestehen muss, dass die wunderschöne Hansestadt im Norden der Bundesrepublik weit mehr zu bieten hat. Aber dies auch nur der Form halber.   


Über Paul Boegle

Bio Natur - Der Weblog, warum dieser Blog und warum gerade ich ? Ich gehöre mittlerweile einer Generation an, welche einerseits noch ohne Internet ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, andererseits aber auch durch berufliche Notwendigkeit, das Interesse am Medium Internet und nicht zuletzt durch die Kinder aktiv das www nutze. Ist das nun gut oder schlecht ? Wie so vieles im Leben ist auch das Internet ein zweischneidiges Schwert. Ich denke oft mit Wehmut an eben diese lang zurückliegende Zeit, als Kinder noch mit Fußballspielen oder Indianer und Cowboy ihre Freizeit verbrachten. Viele meiner Generation halten diese Art von Freizeitbeschäftigung als wesentlich sinnvoller, da sie für die Förderung sozialer Kontakte als auch für die Gesundheit, man denke nur an Übergewicht oder die zunehmende Isolation der heutigen Jugend, doch wesentlich förderlicher sind als der tagtägliche Gebrauch des Mediums Internet. Andererseits sehe ich aber auch die Notwendigkeit, daß viele Themen wie eben auch das Gebiet Bio und Natur eine wesentlich größere Resonanz und Verbreitung durch die globale Verlinkung erfahren. Informationen können per Klick abgerufen und Wissenswertes kann von zuhause aus recherchiert werden. Ein weiterer Vorteil für jeden Webmaster ist dementsprechend auch die Möglichkeit, eigene Webseitenprojekte, in diesem Fall http://www.bio-natur.at, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kommentar erstellen