Umstellung Sommerzeit: Leg den Schalter um!


60 Tage. 60 Minuten. Leg den Schalter um!

Earth Hour Tag: 60 Tage. 60 Minuten. Leg den Schalter um!Ich darf noch einmal daran erinnern, dass am 27.03.2011 die Winterzeit endet und die Uhren wieder eine Stunde vorgestellt werden. Was hat das Thema Winterzeit/Sommerzeit mit Umweltschutz zu tun? Sehr viel, denn wenige Stunden vor der Zeitumstellung sind alle Umweltschützer dazu aufgerufen, beim 5. Earth Hour Day mitzumachen.

Am 26.03.2011, pünktlich um 20:30 Uhr im deutschsprachigen Raum, werden in vielen Städten die Lichter ausgehen. Im positiven Sinne und im Namen der Umwelt. Also nicht wundern, wenn auch in Ihrer Heimatstadt für eine Stunde die Lichter verstummen, um lauthals zu mehr Klimaschutz aufzurufen.

Und bei der Gelegenheit denken Sie doch gleich auch über einen Wechsel zu Ökostrom nach. In Zeiten von Fukushima keine schlechte Alternative. Auch wenn ich damit möglicherweise wieder mit den Regeln des Journalimus der guten alten Schule breche und mich auf die zynische Seite der neuen Generation von Berichterstattung à la „Es ist nicht auszuschließen, dass …“ schlage (siehe dazu meinen Artikel Konjunktiv-Katastrophen„). Aber ich war eben schon immer auf dem Holzweg. Hat übrigens nichts mit Dendrochronologie zu tun. Der Holzweg natürlich schon, zumindest im weitesten Sinne.

Und damit Sie sich schon einmal auf die Earth Hour einstimmen können, noch ein kurzes Video über die weltweit grösste Aktion unter dem Motto „60 Tage. 60 Minuten. Leg den Schalter um!“ Denn die Welt ist auch ohne künstliche Beleuchtung genauso schön. Zumindest für eine Stunde.   


Über Paul Boegle

Bio Natur - Der Weblog, warum dieser Blog und warum gerade ich ? Ich gehöre mittlerweile einer Generation an, welche einerseits noch ohne Internet ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, andererseits aber auch durch berufliche Notwendigkeit, das Interesse am Medium Internet und nicht zuletzt durch die Kinder aktiv das www nutze. Ist das nun gut oder schlecht ? Wie so vieles im Leben ist auch das Internet ein zweischneidiges Schwert. Ich denke oft mit Wehmut an eben diese lang zurückliegende Zeit, als Kinder noch mit Fußballspielen oder Indianer und Cowboy ihre Freizeit verbrachten. Viele meiner Generation halten diese Art von Freizeitbeschäftigung als wesentlich sinnvoller, da sie für die Förderung sozialer Kontakte als auch für die Gesundheit, man denke nur an Übergewicht oder die zunehmende Isolation der heutigen Jugend, doch wesentlich förderlicher sind als der tagtägliche Gebrauch des Mediums Internet. Andererseits sehe ich aber auch die Notwendigkeit, daß viele Themen wie eben auch das Gebiet Bio und Natur eine wesentlich größere Resonanz und Verbreitung durch die globale Verlinkung erfahren. Informationen können per Klick abgerufen und Wissenswertes kann von zuhause aus recherchiert werden. Ein weiterer Vorteil für jeden Webmaster ist dementsprechend auch die Möglichkeit, eigene Webseitenprojekte, in diesem Fall http://www.bio-natur.at, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kommentar erstellen