Strasse der Ölsardinen


Was gibt es Neues bei British Petroleum (BP)

Kennen Sie eigentlich die Strasse der Ölsardinen? Nein, ich möchte jetzt nicht schon wieder polemisch werden und auf BP rumhacken und schon gar nicht zum Boykott gegen die englischen Benzinbrüder aufrufen. Nein, mir liegt es völlig fern, schon wieder einen Tropfen Öl ins Feuer im Golf von Mexiko zu giessen (BP: Zaster trotz Desaster). Aber nein, das habe ich doch schon zur Genüge getan. Ich frage Sie ohne den kleinsten Hintergedanken: „Kennen Sie die Strasse der Ölsardinen?“

Es ist ein wunderbares Buch von John Steinbeck. Zumindest finde oder besser fand ich es herrlich amüsant. Damals, als ich es las. Also so ca. vor 500 Jahren oder so ähnlich. Oder gab es zu dieser Zeit noch gar keine Bücher? Doch, gab es natürlich schon. Aber möglicherweise noch nicht in gedruckter Form, so wie wir oder zumindest einige von uns sie kennen. Doch, schließlich starb Gutenberg im Jahre 1468, um genau zu sein, am 03. Februar jenes Jahres, also vor, lassen Sie mich nachrechnen, ja so vor etwa, nun mit Sicherheit vor mehr als 500 Jahren, um ganz genau zu sein.

Wenn Sie nun glauben, dass ich Ihnen etwas mehr über jene „Cannery Row“ oder eben „Strasse der Ölsardinen“ erzählen möchte, liegen Sie allerdings falsch und ich liege dementsprechend in jener Lache Ihrer Enttäuschung und suhle mich genüsslich darin. Eigentlich wollte ich Ihnen nur meine neueste Kreation zu BP vorstellen. Und da sich im Moment kein passender Aufhänger als Rettungsanker griffbereit in meiner Nähe befand, nahm ich eben jenen Titel jenes Buches von jenem John Steinbeck zu Hilfe. Mehr gibt es eigentlich schon nicht mehr zu sagen. Aber das habe ich zumindest in vielen Punkten mit BP gemeinsam.

Ölsardinen: Killed and manufactered by BP.   



Über Paul Boegle

Bio Natur - Der Weblog, warum dieser Blog und warum gerade ich ? Ich gehöre mittlerweile einer Generation an, welche einerseits noch ohne Internet ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, andererseits aber auch durch berufliche Notwendigkeit, das Interesse am Medium Internet und nicht zuletzt durch die Kinder aktiv das www nutze. Ist das nun gut oder schlecht ? Wie so vieles im Leben ist auch das Internet ein zweischneidiges Schwert. Ich denke oft mit Wehmut an eben diese lang zurückliegende Zeit, als Kinder noch mit Fußballspielen oder Indianer und Cowboy ihre Freizeit verbrachten. Viele meiner Generation halten diese Art von Freizeitbeschäftigung als wesentlich sinnvoller, da sie für die Förderung sozialer Kontakte als auch für die Gesundheit, man denke nur an Übergewicht oder die zunehmende Isolation der heutigen Jugend, doch wesentlich förderlicher sind als der tagtägliche Gebrauch des Mediums Internet. Andererseits sehe ich aber auch die Notwendigkeit, daß viele Themen wie eben auch das Gebiet Bio und Natur eine wesentlich größere Resonanz und Verbreitung durch die globale Verlinkung erfahren. Informationen können per Klick abgerufen und Wissenswertes kann von zuhause aus recherchiert werden. Ein weiterer Vorteil für jeden Webmaster ist dementsprechend auch die Möglichkeit, eigene Webseitenprojekte, in diesem Fall http://www.bio-natur.at, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kommentar erstellen