Rennie und Talcid: Hilfreich gegen den Dauerbrenner Sodbrennen! 1


[Trigami-Anzeige]

Rennie: Mit Pfefferminz bin ich Dein Prinz!

Rennie: Wirksam und hilfreich gegen die Volkskrankheit Sodbrennen und Magenübersäuerung

1. Ursachen für Sodbrennen

Übersäuerung, Sodbrennen, Magenbeschwerden. Dies kommt Ihnen seltsam vertraut vor? Doch was kommt danach? Im schlimmsten Falle eine Magenschleimhautentzündung, wie die Gastritis im Volksmund genannt wird. Und was der Volksmund so leichtfertig ausspricht, hat sich in unserer heutigen schnelllebigen, hektischen und durch Fastfood geprägten Zeit zu einer Volkskrankheit entwickelt, welche jeden Dritten von uns heimsucht.

Sodbrennen hat jedoch weitaus mehr Ursachen als die bereits beschriebenen Faktoren. Das unangenehme Brennen hinter dem Brustbein, welches sich meist bis in die Rachenpartie hinaufzieht, kann sich durch den Genuss eines Glases Grapefruitsaft (Zitrusfrüchte) genauso äußern wie durch die morgendliche Tasse Kaffee, ein Glas Rotwein beim abendlichen Essen, Schokolade oder Stress und Nikotin. Bewegungsarmut, seelische Frustration oder die Einnahme von Medikamenten, der bittere Geschmack in Hals und Mund, verbunden mit dem empfindlichen Brennen, dem wiederkehrenden Aufstossen und einem unspezifischem Brustschmerz, die Möglichkeiten für das Entstehen von Sodbrennen sind vielfältig. Der schnell hinunter geschlungene Snack in der zu kurzen Mittagspause, ein spätes und möglicherweise sogar fettes Essen vor der Nachtruhe, der gemütliche Fernsehabend in liegender Position, der Rückfluss des sauren überschüssigen Magensaftes kennt keine natürlichen Grenzen. 

2. Was ist überhaupt Sodbrennen?

Um das Entstehen von Sodbrennen zu verstehen, sollten wir uns eines vor Augen halten. Zwischen Magen und Speiseröhre befindet sich ein Schließmuskel, der sogenannte untere Ösophagussphinkter, welcher im Normalfall Magen und Speiseröhre voneinander trennt. Wenn nun dieser Schließmuskel nicht richtig schließt oder eben ein Zuviel der aggressiven Magensäure im Magen produziert wird, fließt dieser salzsäurehaltige Magensaft zurück in die Speiseröhre. Stellen Sie sich also ein Ventil vor, welches zwei Funktionen übernimmt. Zum einen sorgt der auch als Mageneingangspförtner bezeichnete Schließmuskel dafür, dass Speisen durch die Speiseröhre in den Magen hinein gelangen können. Und andererseits verhindert dieses Ventil in umgekehrter Richtung, dass die Nahrung mitsamt der für den Verdauungsprozess so wichtigen Magensäure wieder in die Speiseröhre zurückfließen kann, um eine schmerzhafte Reizung zu verhindern. Wenn gelegentlich doch Magensäure zurückfließt, was in einem so komplexen Mechanismus wie dem menschlichen Organismus vorkommen kann, so ist dies nicht weiter dramatisch. Wir bezeichnen dies dann als Aufstoßen, denn die Speiseröhre ist in der Lage, eine begrenzte Menge Flüssigkeit durch entsprechende Pumpbewegungen wieder zurück in den Magen zu befördern. Problematisch wird es erst dann, wenn ein verstärkter Rückfluss von Magensäure diese Funktion unterbindet und es zu einem verlängerten Kontakt von ungeschützter Speiseröhre und Magensäure kommt. 

Dieser Reflux, wie der besonders starke Rückfluss der Magensäure bezeichnet wird, führt dann in weiterer Folge zu einer entzündlichen Erkrankung der Speiseröhre. Wir sprechen in diesem Fall von Sodbrennen, während der Mediziner dieses Hauptmerkmal der gastroösophagealen Refluxerkrankung im Fachjargon als Gastro Esophageale Reflux Disease oder kurz GERD bezeichnet.

Dieses Zurückfließen der Magensäure in die Speiseröhre erklärt auch den Umstand, warum besonders viele Betroffene gerade nachts über verstärkte Symptome klagen. Schmerzen und Schluckstörungen hindern dabei oftmals die Betroffenen am Ein- und Durchschlafen. Müdigkeit, Antriebslosigkeit, fehlende Produktivität und Reizbarkeit sind nur einige der resultierenden Folgen, welche zu einer langfristig verminderten Lebensqualität führen.

Wir sollten jedoch eines nicht vergessen: Die Magensäure ist ein wichtiger Bestandteil des Magensaftes. Ohne die Magensäure und die darin enthaltene Salzsäure wäre es unserem Verdauungsapparat nicht möglich, die Nahrung aufzuspalten. Weiterhin übernimmt der Magensaft die Funktion, Bakterien abzutöten. Damit der Magen durch diese aggressive Säure nicht angegriffen wird, schützt ihn eine Schicht aus Magenschleimhaut. Und diese Schutzschicht fehlt leider in der Speiseröhre, wodurch es zu den bekannten Reizungen und dem Brennen durch die Magensäure kommt.

Imedo: Gesundheitsportal und Erfahrungsaustausch zum Thema Gesundheit.Tipp: Vermindern Sie den nächtlichen Reflux, indem Sie neben der Einnahme von Rennie oder Talcid das Kopfteil des Bettes etwas nach oben stellen! Ebenfalls interessant und vielleicht hilfreich ist die Tatsache, dass sich der Magensaft in der rechten Körperhälfte befindet. Schlafen Sie dementsprechend auf der linken Körperhälfte, um sich auch durch diese Massnahme etwas Linderung zu verschaffen.

3. Sodbrennen wirksam bekämpfen

Es ist selbstverständlich unmöglich, sämtliche Symptome, Ursachen und Kausalitäten bezüglich Sodbrennen innerhalb eines einzigen Artikels zusammenzufassen. Sollten Ihnen diesbezüglich noch gewisse Lücken und Informationen, welche mit Sicherheit hier vergessen wurden, im wahrsten Sinne des Wortes also „sauer aufstoßen“ respektive aufgrund der Nichterwähnung und -berücksichtigung noch fehlen, verweise ich in diesem Zusammenhang auf das Info-Magazin, welches Ihnen noch weitaus mehr Hintergrundwissen zum „Dauerbrenner Sodbrennen“ zum kostenlosen Download bereit stellt.   

Es wird selbstverständlich immer wieder darauf hingewiesen, mit dem Rauchen aufzuhören, die Ernährungsgewohnheiten umzustellen, sich mehr an der frischen Luft zu bewegen und vor allem Stress zu vermeiden. Gut gemeinte und sicherlich nützliche Ratschläge, welche sich auf das allgemeine Wohlbefinden von Körper und Geist unbestritten positiv auswirken. Allerdings streiten die Experten immer noch, ob aufgrund dieser Verhaltensmassnahmen auch langfristig das Sodbrennen gelindert respektive vollkommen beseitigt wird.

Gab es in der Vergangenheit wirksame Mittel gegen Sodbrennen oftmals nur auf Rezept, stehen Ihnen bei leichtem Sodbrennen mit Rennie und bei mittelschwerem Sodbrennen mit Talcid zwei bewährte Medikamente zur Verfügung, welches rezeptfrei schnelle und unkomplizierte Hilfe verspricht.

Rennie: Wirksam und hilfreich gegen die Volkskrankheit Sodbrennen und Magenübersäuerung

Der bewährte Klassiker bei leichtem Sodbrennen

Rezeptfrei

Sehr gute Verträglichkeit

Für Schwangere geeignet

  

Schnelle Abhilfe gegen den Dauerbrenner Sodbrennen

Bei mittelstarkem SodbrennenTalcid: Das meistverkaufte Produkt gegen Sodbrennen.

Bei säurebedingten Magenbeschwerden

Als Kautabletten oder Liquid

Meistverkauftes Produkt gegen Sodbrennen



Über Paul Boegle

Bio Natur - Der Weblog, warum dieser Blog und warum gerade ich ? Ich gehöre mittlerweile einer Generation an, welche einerseits noch ohne Internet ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, andererseits aber auch durch berufliche Notwendigkeit, das Interesse am Medium Internet und nicht zuletzt durch die Kinder aktiv das www nutze. Ist das nun gut oder schlecht ? Wie so vieles im Leben ist auch das Internet ein zweischneidiges Schwert. Ich denke oft mit Wehmut an eben diese lang zurückliegende Zeit, als Kinder noch mit Fußballspielen oder Indianer und Cowboy ihre Freizeit verbrachten. Viele meiner Generation halten diese Art von Freizeitbeschäftigung als wesentlich sinnvoller, da sie für die Förderung sozialer Kontakte als auch für die Gesundheit, man denke nur an Übergewicht oder die zunehmende Isolation der heutigen Jugend, doch wesentlich förderlicher sind als der tagtägliche Gebrauch des Mediums Internet. Andererseits sehe ich aber auch die Notwendigkeit, daß viele Themen wie eben auch das Gebiet Bio und Natur eine wesentlich größere Resonanz und Verbreitung durch die globale Verlinkung erfahren. Informationen können per Klick abgerufen und Wissenswertes kann von zuhause aus recherchiert werden. Ein weiterer Vorteil für jeden Webmaster ist dementsprechend auch die Möglichkeit, eigene Webseitenprojekte, in diesem Fall http://www.bio-natur.at, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kommentar erstellen