Weihnachtsfrieden ? – Alles muß raus ! 1


So, liebliches Christkind und lieber Weihnachtsmann, Eure Zeit ist wieder einmal vorbei. Schluß mit lustig, all die schönen und hoffentlich auch teuren Weihnachtsgeschenke sind ausgepackt, also packt Eure Siebensachen, nehmt Rudi, das Rentier an die Leine und dann ab mit Euch zum eisfreien Nordpol. Ihr habt uns nun lange genug mit „Kling Glöckchen, weiß Röckchen“, Söckchen und was weiß ich mit welchen diminutiven porentief reinweißen Kleidungsstücken genervt, je nach verwendetem Weichspüler und verwendetem Waschmittel.

Ihr habt uns über Wochen an allen Ecken und Enden der Kaufhäuser belagert, habt uns mit goldgelocktem Haar leise wispernd, aber unüberhörbar fordend ins Ohr „Kauf mich !“ geflüstert, seid uns als Exhibitionist mit rotem offenen Mantel und angeklebtem weißen, falschen Vollbart in unseren Tagträumen mit Eurem „Ho ho ho“ erschienen, wild entschlossen, unsere Gelüste zu befriedigen. Ihr habt Euch mit Eurer roten Nase und Eurem Rentiergeweih unters Punschvolk gemischt, habt Euch mit unseren roten Nasen solidarisch gezeigt, ein Glühwein geht noch, heute sind die Kontrollen sowieso wo anders. Ihr habt wieder einmal kontinuierlich Kinderaugen zum Weinen gebracht, Rotz und Wasser haben die Kleinen geheult, weil der Nachbarsbub einen viel größeren Ferrari für Vierjährige bekommen wird. Woher der Verrotzte und Verheulte das weiß ? Ganz einfach, die Nachbarsmama vom Nachbarsbuben hat es erzählt, und der wiederum hast Du es erzählt, Du liebliches und allwissendes Christkind.

Haut Euch jetzt bitte über die Häuser, setzt Euch bitte gemeinsam auf Euren großen allradbetriebenen 357 PS starken Schlitten mit dem Kennzeichen „WF – 0815“, WF steht für Weihnachtsfriede, das 0815 habe ich natürlich unwillkürlich gewählt und macht Platz für den nächsten Konsum-Kriegsveteranen namens Osterhase. Und laßt Euch zum Abschluß trotzdem noch eines sagen: Vielen, lieben und vor allem herzlichen Dank für all die wunderbaren Geschenke, welche Ihr uns 2009 beschert habt.

Danke für ca. 8 000 Tonnen produzierten Atommüll. Wunderbarer radioaktiv verseuchter Strahlenmüll aus Atomkraftwerken, hergestellt mittels jener wundervollen Technik mit dem sonoren Namen Kernspaltung. Aber laßt Euch Zeit mit Eurem nächsten Weihnachtsbesuch, kommt in 24 000 Jahren wieder, schaut dann gemählich vorbei, wenn sich das 2009 angefallenen Plutonium-239 zumindest halbiert hat. Dann laßt Euch wiederum 24 000 Jahre Zeit, keine Eile, liebliches strahlendes Christkind und lieber atombetriebener Weihnachtsmann, das Plutonium-239 wird Euch nicht davonlaufen, es wird sich wiederum nur halbieren. Kommt doch der Einfachheit halber in ein paar hundertausend Jahren wieder, Ihr werdet noch genug Plutonium-239 für Atombomben vorfinden. Vorausgesetzt, wir Menschen können noch so lange auf Eure zukünftigen Geschenke warten, aber vielleicht, wenn es uns ganz langweilig ist, basteln wir in der Zwischenzeit selbst einen kleinen Atombomben-Weihnachtskranz, schmücken ihn mit anderen hochradioaktiven Abfällen wie Jod-129, Technetium-99, Zirconium-93, Niob-94, Uran-233, Cäsium-135, und insbesondere Neptunium-237 und dann, ja dann zünden wir ihn an. Die Vereinigung IPPNW (Abkürzung für International Physicians for the Prevention of Nuclear War, in Deutschland: IPPNW Deutschland – Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges, Ärzte in sozialer Verantwortung e.V.) schreibt zwar von Das Atommüll-Problem ist ungelöst, aber wir werden das schon schaffen, da bin ich höchst zuversichtlich. Wie sagt der (gut)gläubige Teil in mir: Mit Gottes Hilfe werden wir es schon schaffen ! Aber ohne Gott sei Dank schaffen wir es viel schneller. Und vor allem gründlicher. Ja, eine gesunde Portion Atheismus bringt einem ungeahnte Vorteile. 

Und wenn wir schon artig Danke sagen, liebliches Magnum-Christkind und lieber vollgefressener Weihnachtsmann, möchten wir uns im Namen aller Kriegstoten, Vertriebenen, Flüchtlinge, Kinder und der daraus resultierenden Hungertoten für mehr als 360 weltweite Krisen im Jahr 2009 bedanken. Aber was war denn wirklich los mit Euch beiden ? Eigentlich dürften wir uns gemeinsam bei Euch nur halbherzig bedanken, seid Ihr vielleicht 2009 schon kriegsmüde geworden ? Von den ganzen Konflikten, Krisenherden und Auseinandersetzungen 2009 stufte das Das Heidelberger Institut für Internationale Konfliktforschung e.V. (HIIK) nur 31, sagen wir einfach höflich ausgedrückt Unstimmigkeiten unter intelligenten Lebewesen, als schwere Konflikte und gar nur sieben dieser, sagen wir doch dieses Mal Indifferenzen unter Nachfolgern des Neandertalers, als sprichwörtliche Kriege ein (2009 – Weniger Kriege, Krisen und Konflikte). Was soll das ? Könnt Ihr nicht mehr oder wollt Ihr nicht mehr ? Müssen wir nun doch wieder auf die verschiedenen Götter, Gottheiten und himmlischen Wesen zurückgreifen, damit Glaubenskriege wieder überlebenswert werden und Religionskriege wieder einen tieferen Sinn bekommen. Muß ich mich nun doch von meinem bequemen Atheismus abwenden, hin zum totalitären Monotheismus oder gar zur undurchschaubaren Vielgötter-Anbeterei, um zu erfahren, daß Kriege nur im Namen des Herrn und der vielen anderen Damen und Herren sinnvolle Kriege sind.   

Liebliches kettenfahrzeugbetriebenes Christkind, lieber flugzeugträgerschwimmender Weihnachtsmann, so kann es nicht weitergehen ! Ich habe diese Statistik mit dem Konfliktbarometer 2008 verglichen. Und was soll ich sagen ? Ich bin maßlos enttäuscht ! Die Kriege sind im Vergleich zum Vorjahr von neun auf sieben geschrumpft (Quelle: HIIK Diagramm Konfliktbarometer 2008 Seite 3). Muß das denn wirklich sein ? Können wir uns nicht einmal mehr auf unser eigenes Gewaltpotential verlassen ? Deshalb jetzt zum Nachlesen für alle Diktatoren, Kriegsherren, Potentaten, Gewaltverherrlicher und vor allem für die Waffenproduzenten und Waffenlieferanten, welche leider auf ihren ganzen Weihnachtsgeschenken sitzen geblieben sind:

Konflikte sind per definitionem Interessensgegensätze (Positionsdifferenzen) um nationale Werte von einiger Dauer und Reichweite zwischen mindestens zwei Parteien (organisierte Gruppen, Staaten, Staatengruppen, Staatenorganisationen), die entschlossen sind, sie zu ihren Gunsten zu entscheiden. (Quelle: HIIK Konfliktbarometer 2008 Seite 2)

Weihnachtsfriede ? Nein danke, alles muß raus ! Heißen wir den nuklearwaffenhoppelnden Osterhasen herzlich willkommen. Der kleine Knabe im lockigen Haar heult schon wieder Rotz und Wasser. Der Nachbarsbub bekommt zu Ostern einen neuen Kernreaktor für Fünfjährige. Woher der Verrotzte und Verheulte das weiß ? Ganz einfach, die Nachbarsmama vom Nachbarsbuben hat es erzählt, und der wiederum hast Du es erzählt, Du allmächtiger und allwissender Osterhase.


Über Paul Boegle

Bio Natur - Der Weblog, warum dieser Blog und warum gerade ich ? Ich gehöre mittlerweile einer Generation an, welche einerseits noch ohne Internet ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, andererseits aber auch durch berufliche Notwendigkeit, das Interesse am Medium Internet und nicht zuletzt durch die Kinder aktiv das www nutze. Ist das nun gut oder schlecht ? Wie so vieles im Leben ist auch das Internet ein zweischneidiges Schwert. Ich denke oft mit Wehmut an eben diese lang zurückliegende Zeit, als Kinder noch mit Fußballspielen oder Indianer und Cowboy ihre Freizeit verbrachten. Viele meiner Generation halten diese Art von Freizeitbeschäftigung als wesentlich sinnvoller, da sie für die Förderung sozialer Kontakte als auch für die Gesundheit, man denke nur an Übergewicht oder die zunehmende Isolation der heutigen Jugend, doch wesentlich förderlicher sind als der tagtägliche Gebrauch des Mediums Internet. Andererseits sehe ich aber auch die Notwendigkeit, daß viele Themen wie eben auch das Gebiet Bio und Natur eine wesentlich größere Resonanz und Verbreitung durch die globale Verlinkung erfahren. Informationen können per Klick abgerufen und Wissenswertes kann von zuhause aus recherchiert werden. Ein weiterer Vorteil für jeden Webmaster ist dementsprechend auch die Möglichkeit, eigene Webseitenprojekte, in diesem Fall http://www.bio-natur.at, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kommentar erstellen