Macht Ruhe unruhig ? 1


Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag

Welche Ansprüche stellen Urlaubsreisende unserer heutigen Gesellschaft an ihr gewähltes Domizil ? Welche Forderungen müssen erfüllt werden, um sagen zu können: „Ja, dieser Urlaub hat sich gelohnt ?“ Heißt Abschalten vom Alltag nur Abschalten des Handys ? Sind wir durch die permanente Reizüberflutung, welche uns tagtäglich einholt und überholt, für Erholung unempfänglich oder sogar schon resistent geworden ? Verbinden wir mit Höhenluft nur noch unser Streben nach beruflichem Aufstieg auf der sogenannten Karriereleiter ?

Das Interalpen-Hotel Tyrol stellt sich deshalb selbst die Frage: Das Interalpen-Hotel Tyrol, ein Hotel in perfekter Lage ?

Menschen haben die unterschiedlichsten Ansprüche. Manche wollen im Urlaub viel erleben, andere wollen nächtelang tanzen und sich amüsieren, wieder andere haben das Bedürfnis nach Kultur, wollen fremde Städte erkunden und unbekannte Länder erforschen. Und dann gibt es noch diejenigen, welche sich dafür entscheiden, innere Ruhe zu finden, sich ohne Hektik und Stress verwöhnen zu lassen, die Seele bei einem guten Buch baumeln zu lassen.

Und für diese Erholungssuchenden ist das Interalpen-Hotel Tyrol in Telfs-Buchen/Seefeld unweit von Innsbruck gedacht. Die Alpen entstanden vor etwa 135 Millionen Jahren, das Interalpen-Hotel Tyrol feiert im Jahre 2010 sein 25-jähriges Bestehen. Feiern Sie mit beim Lifestyle-Event „Schicke Schale & Starker Kern“ Ende Mai, lassen Sie die kleine Kugel beim Interalpen-Golf Trophy vom 14.-17.07.2010 über die verschiedenen Greens rollen oder machen Sie eine Zeitreise beim Oldtimertreffen, den Interalpen Classic Car Days vom 02.-05.09.2010.

Wer sich allerdings nach Natur pur sehnt und abseits der ausgetretenen Pfade wandeln möchte, dem bieten die Alpen, gleich vor der Haustüre sozusagen, zu jeder Jahreszeit beste und vielfältige Möglichkeiten, sportliche Aktivitäten mit gesunder Höhenluft auf dem Seefelder Hochplateau zu verbinden.

Aktiv den Winter erleben können Sie auf vielerlei Arten. Fahren Sie per Shuttle ins nahegelegene Ötztal, in die Axamer Lizum oder in das Skigebiet rund um Seefeld. Lernen Sie das Seefelder Hochplateau aus der Sicht des Langläufers kennen, erwandern Sie die winterliche Landschaft mit Schneeschuhen oder unternehmen Sie eine nächtliche Fackelwanderung in der verschneiten Bergwelt mit Ihrer Familie. Romantiker lassen sich mit dem Pferdeschlitten in die winterliche Landschaft entführen, Wagemutige machen Rodelausflüge und wer Lust an neuen Sportarten hat, wird mit Freunden beim Eisstockschießen seinen Spaß haben.

Wer sich jedoch nicht für Minusgrade, Schneeflocken und warme Kleidung begeistern kann, der ist gut beraten, die Philosophie des Hotelgründers „Von allem etwas mehr“ in den warmen Monaten des Jahres in der Tiroler Bergwelt auf 1300 Meter Seehöhe selbst zu erleben. Individualurlauber lernen die grüne Bergwelt bei Nordic Walking, ausgedehnten Rad- oder Mountainbike-Touren und Wanderungen in der kristallklaren Luft kennen. Wer sich jedoch lieber auf kompetente Unterstützung und Hilfestellung in Bezug auf Gesundheit und Fitness verläßt, ein Team aus Sporttherapeuten und erfahrenen Experten erwartet Ihre Wünsche im hauseigenen Spa. Und wer ganz einfach nur auf der faulen Haut liegen möchte und die Begriffe Beauty, Relaxen, Verwöhnen und Massage mit Wohlfühl-Urlaub verbindet, wird seinen Aufenthalt im 5-Sterne-Hotel Interalpen-Hotel Tyrol verlängern wollen.

Ich selbst habe bereits vor einigen Monaten einen Artikel mit dem Titel Beschleunigte Entschleunigung auf meinem Weblog verfasst, vielleicht als unbewusste Vorwegnahme, wie heutzutage der moderne Homo sapiens seine knapp bemessene Freizeit und die sehr begrenzte Ressource namens Urlaub gestalten kann, ich sage nicht muß. Aber wer sich auf der Suche nach Erholung, Entspannung und innerer Ruhe sowie Einkehr auch einmal von nahegelegenen Reisezielen leiten lassen möchte, dem möchte ich auch einmal unser schönes, kleines und immer noch sehr beschauliches und vor allem ruhiges Land Österreich nahegebracht haben und dementsprechend auch Werbung dafür machen.

Wer nun auf das Interalpen-Hotel Tyrol neugierig geworden ist, den verweise ich auf die Seite Prospektbestellung, auf welcher Sie sich aktuelle Angebote und Informationen zusenden lassen können. Und für die ganz Neugierigen unter Ihnen: Auf Reservierungsanfrage können Sie sich ein individuelles Angebot für Ihren Traumurlaub unterbreiten lassen. Und damit Sie wissen, wo Sie möglicherweise Ihren nächsten Urlaub verbringen werden, egal ob per Flugzeug (Innsbruck), per Bahn oder mit dem eigenen Auto, der Routenplaner führt Sie schnell und unkompliziert in unsere Tiroler Alpen.       


Über Paul Boegle

Bio Natur - Der Weblog, warum dieser Blog und warum gerade ich ? Ich gehöre mittlerweile einer Generation an, welche einerseits noch ohne Internet ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, andererseits aber auch durch berufliche Notwendigkeit, das Interesse am Medium Internet und nicht zuletzt durch die Kinder aktiv das www nutze. Ist das nun gut oder schlecht ? Wie so vieles im Leben ist auch das Internet ein zweischneidiges Schwert. Ich denke oft mit Wehmut an eben diese lang zurückliegende Zeit, als Kinder noch mit Fußballspielen oder Indianer und Cowboy ihre Freizeit verbrachten. Viele meiner Generation halten diese Art von Freizeitbeschäftigung als wesentlich sinnvoller, da sie für die Förderung sozialer Kontakte als auch für die Gesundheit, man denke nur an Übergewicht oder die zunehmende Isolation der heutigen Jugend, doch wesentlich förderlicher sind als der tagtägliche Gebrauch des Mediums Internet. Andererseits sehe ich aber auch die Notwendigkeit, daß viele Themen wie eben auch das Gebiet Bio und Natur eine wesentlich größere Resonanz und Verbreitung durch die globale Verlinkung erfahren. Informationen können per Klick abgerufen und Wissenswertes kann von zuhause aus recherchiert werden. Ein weiterer Vorteil für jeden Webmaster ist dementsprechend auch die Möglichkeit, eigene Webseitenprojekte, in diesem Fall http://www.bio-natur.at, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kommentar erstellen