Jugendliebe, die Liebe ohne Zukunft 1



Nein, liebe Leser, der Titel klingt weit pessimistischer als die nun folgenden Zeilen. Und doch ist die Jugendliebe in den meisten Fällen eine Liebe ohne Zukunft, zumindest wenn sich Jugendliche überhaupt Gedanken über die Zukunft machen. Ich war auf jeden Fall einer dieser Jugendlichen, wichtig ist nur das Hier und Heute. Eine Jugendliebe hat fast immer ein Ablaufdatum, haltbar bis…. Und doch erinnert sich fast jeder Mensch irgendwann, in meinem Fall jetzt gerade, an diese erste, einzige, große, immer währende, ewige Treue schwörende Liebe zurück. Meist genau dann, wenn der Zeitpunkt überhaupt nicht passt, schleicht sie sich in unsere Gedanken, lange schon vorbei, lange schon unter unzähligen Liebeleien und weiteren großen Lieben begraben läßt sich diese sogenannte Jugendliebe nicht begraben, nicht vergessen und schon gar nicht aus unserem Gehirn löschen.

Was macht aber das Phänomen Jugendliebe überhaupt so einzigartig, dass sie sich auf ewig und immer in unserem Unterbewußtsein eingräbt ? Warum können wir diese jugendliche Dummheit, diesen bereits lange gebrochenen Treueschwur, diese mit vielen Tränen und dem ersten Trennungsschmerz verbundene Erfahrung des Heranwachsenden nicht einfach wie so viele Dingen einfach ad acta legen und unter dem Sand des Vergessens begraben ? Wo liegt der tiefere Sinn, sich mit einem menschlichen Wesen gedanklich immer wieder zu beschäftigen, welchem ich und welches mir immerwährende Treue schwor, obwohl schon dieser Mensch in vielen Fällen seit langer Zeit aus unserem Gesichtsfeld verschwunden ist ?

Meine Jugendliebe liegt nun bereits fast 30 Jahre zurück, ich habe danach viele andere Menschen kennengelernt, viele Erfahrungen gemacht, viele weiteren Dummheiten gemacht und noch mehr Menschen und Gesichter wieder aus meinem Blickfeld und Gedächtnis verloren, gestrichen oder ganz einfach aus den Augen verloren. Aber diese erste Liebe, diese Jugendliebe war von elementarer Bedeutung für meine heutige gefestigte, verfestigte und in sich ruhende Ehe mit der besten Ehefrau der Welt. Ich bin meiner Jugendliebe dankbar, denn sie war der Anbeginn eines langen Lern- und Selbstfindungsprozesses, der Beginn einer langen Zeit freud- und leidvollerErfahrungen. Die Jugendliebe war aber auch der Start in die Welt der Erwachsenen, das Auseinandersetzen mit Funktionalitäten, wie sie zu jeder Partnerschaft gehören.

Keine Frage, für mich war diese erste tränenreiche, glückselige und doch nur sehr kurze Episode der Jugendliebe das Fundament für meine heutige Ehe. Also sage ich danke liebe, äh, naja manchmal vergesse ich doch schon mehr als mir lieb ist. Aber auf jeden Fall trotzdem wie auch immer du heisst, es war eine schöne Erfahrung, naja, zumindest glaube ich dies.          


Über Paul Boegle

Bio Natur - Der Weblog, warum dieser Blog und warum gerade ich ? Ich gehöre mittlerweile einer Generation an, welche einerseits noch ohne Internet ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, andererseits aber auch durch berufliche Notwendigkeit, das Interesse am Medium Internet und nicht zuletzt durch die Kinder aktiv das www nutze. Ist das nun gut oder schlecht ? Wie so vieles im Leben ist auch das Internet ein zweischneidiges Schwert. Ich denke oft mit Wehmut an eben diese lang zurückliegende Zeit, als Kinder noch mit Fußballspielen oder Indianer und Cowboy ihre Freizeit verbrachten. Viele meiner Generation halten diese Art von Freizeitbeschäftigung als wesentlich sinnvoller, da sie für die Förderung sozialer Kontakte als auch für die Gesundheit, man denke nur an Übergewicht oder die zunehmende Isolation der heutigen Jugend, doch wesentlich förderlicher sind als der tagtägliche Gebrauch des Mediums Internet. Andererseits sehe ich aber auch die Notwendigkeit, daß viele Themen wie eben auch das Gebiet Bio und Natur eine wesentlich größere Resonanz und Verbreitung durch die globale Verlinkung erfahren. Informationen können per Klick abgerufen und Wissenswertes kann von zuhause aus recherchiert werden. Ein weiterer Vorteil für jeden Webmaster ist dementsprechend auch die Möglichkeit, eigene Webseitenprojekte, in diesem Fall http://www.bio-natur.at, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Kommentar erstellen