Mochovce – Die (Atom)Bombe tickt 1


Sie kennen Mochovce nicht ? Im Normalfall würde ich jetzt sagen: Macht nichts, Sie haben nichts versäumt. Leider aber steht Mochovce  für ein Atomkraftwerk, welches sich keine 200 km Entfernung zu unserer österreichischen Hauptstadt Wien auf slowakischem Staatsgebiet befindet. Schlimm genug, dass wir immer noch Atomstrom nutzen, noch schlimmer, dass wir immer noch neue Kernkraftwerke bauen, aber am allerschlimmsten, dass Mochovce eines, nicht DAS einzige Kernkraftwerk ist, welches als Hochsicherheitsfaktor eingestuft wird. Nicht von mir, nein, natürlich auch von mir, aber Mochovce wird sowohl von Politik, Umweltschutzorganisationen, Atomexperten (siehe z.B. Antonia Wenisch, Oda Becker und Andrea Wallner vom Österreichischen Ökologie-Institut) und Umweltdachverbänden als das gefährlichste Atomkraftwerk Europas bezeichnet.Mochovce wurde bereits in den 80ern als Atomkraftwerk mit zwei Reaktorblöcken gebaut, der Ausbau auf insgesamt vier Blöcke, wie er im Moment in Mochovce geplant und auch gegen sämtliche Proteste durchgeführt wird, sollte bereits in den 90er Jahren begonnen werden, wurde aber damals aufgrund fehlender finanzieller Mittel wieder aufgegeben. Nun aber haben sich potente Geldgeber gefunden, welche wider jeder Vernunft die hoffnungslose veraltete Technik zu einem krönenden, im Falle Mochovce kann man im wahrsten Sinne von einem strahlenden sprechen, Abschluss bringen.  Es sind deshalb alle Wiener Haushalte aufgerufen, bis zum 06. Oktober 2009 ihren Einspruch gegen den Ausbau des Kernkraftwerks Mochovce einzureichen. Mehr zu den Hintergründen, Möglichkeiten und Chancen des Einspruchs siehe u.a. unter Einspruch gegen Mochavce – Wien beteiligt sich oder AKW Mochovce verhindern – Einspruch einlegen !

Ein grenzüberschreitendes Umweltverträglichkeitsprüfung-Verfahren hat bereits begonnen, nutzen wir deshalb alle uns zur Verfügung stehenden Mittel und Wege, um gegen den Irrsinn Mochovce zu protestieren. Jede vernünftige Bürgerin, jeder vernünftige Bürger nutzt deshalb seine Chance . Jeder Wiener Haushalt hat eine Karte im Briefkasten „Ihr Einspruch gegen Mochavce“. Meine Tochter hat unterschrieben, meine Frau hat unterschrieben und ich habe unterschrieben. Unterschreiben auch Sie. Mehr Informationen finden Sie unter Einspruch gegen Mochovce bis 6. Oktober  oder rufen Sie unter 01/803 3232 an.  


Über Paul Boegle

Bio Natur - Der Weblog, warum dieser Blog und warum gerade ich ? Ich gehöre mittlerweile einer Generation an, welche einerseits noch ohne Internet ihre Kindheit und Jugend verbracht hat, andererseits aber auch durch berufliche Notwendigkeit, das Interesse am Medium Internet und nicht zuletzt durch die Kinder aktiv das www nutze. Ist das nun gut oder schlecht ? Wie so vieles im Leben ist auch das Internet ein zweischneidiges Schwert. Ich denke oft mit Wehmut an eben diese lang zurückliegende Zeit, als Kinder noch mit Fußballspielen oder Indianer und Cowboy ihre Freizeit verbrachten. Viele meiner Generation halten diese Art von Freizeitbeschäftigung als wesentlich sinnvoller, da sie für die Förderung sozialer Kontakte als auch für die Gesundheit, man denke nur an Übergewicht oder die zunehmende Isolation der heutigen Jugend, doch wesentlich förderlicher sind als der tagtägliche Gebrauch des Mediums Internet. Andererseits sehe ich aber auch die Notwendigkeit, daß viele Themen wie eben auch das Gebiet Bio und Natur eine wesentlich größere Resonanz und Verbreitung durch die globale Verlinkung erfahren. Informationen können per Klick abgerufen und Wissenswertes kann von zuhause aus recherchiert werden. Ein weiterer Vorteil für jeden Webmaster ist dementsprechend auch die Möglichkeit, eigene Webseitenprojekte, in diesem Fall http://www.bio-natur.at, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.


Kommentar erstellen

Ein Gedanke zu “Mochovce – Die (Atom)Bombe tickt